Theater in Heimschuh: "Meine Frau bin ich"

Fotos: Peter Schimpel

DIE THEATERVORFÜHRUNGN DES THEATERVEREINES HEIMSCHUH FÜR 2020 WURDEN AUFGRUND DER VERORDNUNG DER BEZIRKSHAUPTMANNSCHAFT LEIBNITZ VOM 11. MÄRZ 2020 ÜBER VERANSTALTUNGSVERBOTE NACH $15 EPIDEMIEGESETZ 1950 ABGESAGT!!!

Ort: Schutzengelhalle Heimschuh

Aufführungstermine:

Samstag: 7. März 2020; 19.30 Uhr
Sonntag: 8. März 2020; 14.30 Uhr
Freitag: 13. März 2020; 19.30 Uhr
Samstag: 14. März 2020; 19.30 Uhr
Sonntag: 15. März 2020; 14.30 Uhr
Freitag: 20. März 2020; 19.30 Uhr
Samstag: 21. März 2020; 19.30 Uhr
Sonntag: 22. März 2020; 14.30 Uhr
Dienstag: 24. März 2020; 19.30 Uhr
Freitag: 27. März 2020; 19.30 Uhr

Eintritt:

Erwachsene: Euro 10,- / Kinder bis 14 Jahre: Euro 5,-

KARTENRESERVIERUNG:
Raiffeisenbank Heimschuh Tel. 03452/83242. Kartenreservierungen außerhalb der Geschäftszeiten der Raiffeisenbank Heimschuh sind bei Herrn Siegfried Albrecher unter Tel. 0681/81918161 möglich. 
Kinderkarten und Restkarten sind an der Theaterkasse erhältlich.

Zum Stück:

"Meine Frau bin ich" von Andrea Döring

Der Bauer Georg Schwarz und seine Frau Daniela leben auf einem Bauernhof, irgendwo in der Steiermark. Doch leider kriselt es in dieser Beziehung immer öfter und es gibt täglich Streit. Manchmal wird es schon unerträglich und die beiden Dienstboten Elisabeth und Jakob sind schon ganz verzweifelt. Eines Tages, als es fast nicht mehr auszuhalten ist, bittet Elisabeth in ihrem Abendgebet den Herrgott um Hilfe. Diese Bitte wird erhört und eine höhere Macht greift ein.

Von einem Tag auf den anderen müssen die beiden Eheleute jeweils im Körper des anderen Leben. Georg steckt im Körper seiner Frau und Daniela im Körper von Georg. Ein Zustand, der beide fast zur Verzweiflung bringt. Sogar Freunde und Verwandte kennen sich nicht mehr aus.

Als aber dann Georg einen Freund und Daniela ein junges hübsches Mädchen eindeutig anbaggern, muss alles wohl ein Ende haben. Aber leider! Die Geschichte geht wieder einmal weiter.

Unter der Regie von Hans Gschwantler und Christian Ruck spielen die Damen: Silvia Bauer, Karin Grill, Carina Haring, Martina Kekesi und Michaela Brodesser sowie die Herren: Siegfried Albrecher, Johann Adam, Marcel Hude, Reinhold Legat und Siegfried Innerhofer.

 

Alle bisherigen Aufführungen